„Deine Gebete werden im Himmel alle aufbewahrt. Werden sie auch nicht sogleich erhört, so werden sie doch nicht vergessen.“

Charles Haddon Spurgeon (1834–1892), englischer Prediger und Autor

 

 

Gott hört uns, wenn wir mit ihm reden. Und nicht nur das: Er erhört uns auch – und zwar immer!

 

Jesus hat nie von unerhörten Gebeten gesprochen, denn er wusste: Keine Bitte, keine Frage und keine Klage verhallt ungehört, sondern dringt an Gottes Ohr und in sein Vaterherz. Und dann antwortet er uns. Nicht immer so, wie wir es uns vorstellen, aber immer zu unserem Besten.

 

Du betest schon lange für eine bestimmte Sache und Gott scheint zu schweigen? Dann lerne, ihm tiefer zu vertrauen. Denn nicht nur sein Ja, sondern auch sein Nein fließen aus seiner Liebe zu dir! Nie würde er etwas zurückhalten, was gut für dich ist. Aber noch weniger würde er dir etwas geben, was dir schadet (Matthäus 7,9+10).

 


SABINE MÜLLER ist Redaktionsleiterin von MINDO.

E-Mail: sabine.mueller@mindo-magazin.de

 

Weitere Impulse findest du in dem Impuls-Tagebuch „365“, das du kostenlos bei der „Stiftung Bibel Liga“ beziehen kannst: www.bibelliga.org