Ursprünglich stammt der Begriff aus der Werkstoffphysik und meint die Fähigkeit eines Werkstoffes, sich unter starken Belastungen zu biegen, ohne zu zerbrechen. Endet die Belastung, kehrt das Material wieder in seinen ursprünglichen Zustand zurück. So biegt sich beispielsweise der Fiberglasstab des Stabhochspringers extrem durch, um den Sportler anschließend über die Latte zu katapultieren. Anschließend kehrt sie in ihren entspannten Ursprungszustand zurück. In der englischen Sprache steht „resilience“ für Elastizität, Spannkraft und Unverwüstlichkeit.

Ursprünglich bezeichnet ,Resilienz‘ die Fähigkeit eines Werkstoffes, sich unter starken Belastungen zu biegen, ohne zu zerbrechen.

Der resiliente Mensch verfügt über eine ausgeprägte innere Robustheit und die nötige Flexibilität im Umgang mit privaten und beruflichen Herausforderungen. Wissenschaftliche Studien haben herausgefunden, dass jeder Dritte sozusagen von Natur aus eine Art „Steh-auf-Mensch“ ist. Die moderne Resilienzforschung weist darauf hin, dass jeder von uns seine resilienten Fähigkeiten ausbauen und trainieren kann. Die folgende Grafik fasst die „9 Bausteine der Resilienz“ zusammen:

 

 

 

 

 

Diese Resilienzfaktoren kennzeichnen ein intaktes psychisches Immunsystem. Sie schützen uns davor, trotz anhaltender Belastungen nicht auszubrennen. Statt uns an Problemen festzubeißen, befähigen sie uns, lösungsorientiert zu denken und zu handeln. Wir schauen optimistisch in die Zukunft, pflegen ein Netz tragfähiger zwischenmenschlicher Beziehungen und reagieren flexibel auf Veränderungen und können auch eingetretene Pfade verlassen. Resiliente Fähigkeiten ermöglichen uns ein selbstbestimmtes Leben in Balance. Sie tragen entscheidend zur seelischen Gesundheit bei.

 

Dabei sind diese Erkenntnisse über vielfältige innere Widerstandskräfte nicht wirklich neu. Alle Resilienzfaktoren können wir zum Beispiel auch in biblischen Biographien entdecken. Sie erzählen von beeindruckenden Steh-auf-Qualitäten, die Männer und Frauen dazu befähigt, auch widrigste Lebensumstände zu meistern, ohne an ihnen zu zerbrechen. Dazu in Kürze mehr an dieser Stelle.

MATTHIAS HIPLER

betreibt eine Praxis für Psychotherapie, Paartherapie und Coaching in Hanau und ist Autor zahlreicher Bücher.

www.psychotherapie-hipler.de

Das könnte sie auch interessieren